Mit Sicherheit: Ein Projekt zur Weiterentwicklung der Sicherheitskultur

Eine Kultur – und auch Sicherheitskultur - entwickelt sich fortlaufend. Um die Weiterentwicklung der Sicherheitskultur am UKM zu steuern und dauerhaft zu festigen, braucht es eine kontinuierliche Begleitung. So wird neben Workshops auch zeitgleich in Kliniken und Stationen geschult. „Sicherheitskultur-Botschafter“ berichten von den Seminaren, stoßen das Thema auf den Stationen an und leben es einfach vor. Über diesen Weg wird der Transfer der erlernten Sicherheits-Werkzeuge in den Berufsalltag unterstützt.

Wir wollen unser Miteinander weiterentwicklen

Wir wollen unser Miteinander weiterentwickeln, damit ein offener und verständnisvoller Umgang mit Fehlern und eine Sensibilisierung für fehleranfällige Situationen selbstverständlich werden.
Mit den vier Instrumenten Briefings2-Wege-Kommunikation, Feedback und Killerphrasen vermeiden wollen wir Hilfestellung anbieten, damit

  • Missverständnissen und Folgen von Unachtsamkeit entgegengewirkt werden können.
  • Kommunikation effizienter wird.
  • Wichtiges angesprochen werden kann, auch wenn gleichzeitig befürchten werden muss, dass es für das Gegenüber vielleicht unangenehm sein könnte.
  • alle Teammitglieder am gleichen Strang ziehen und z.B. Abläufe in Notfallsituationen reibungslos laufen.

Am Ende, davon sind wir überzeugt, wird das Projekt die Versorgungssicherheit steigern und gleichzeitig den Mitarbeitern zu mehr Zeit, weniger Ärger und somit zu einer größeren Arbeitszufriedenheit verhelfen.